Grundschulen Wadgassen und
Hostenbach/Schaffhausen




KieWi-Projekt
  

Kurzübersicht „Grundschule Wadgassen“

Am KieWi-Projekt teilnehmende Klassen: 4.1 u. 4.2 mit insgesamt 28 Schüler
Klassenlehrerinnen:
   
Frau Groß/Frau Gerard
Frau Schneider
Sachkundelehrer in beiden Klassen: Herr Dittgen
Schulleiterin: Frau Lang-Rech
Unterricht in beiden Klassen am: 22. und 24.05.2017
Exkursion zu den GI- u. GE-Gebieten im Landkreis am: 30.05.2017,   8:00 – 11:00 Uhr
Betriebsbesichtigung bei  „V & B“ in Mettlach am: 30.05.2017, 11:00 – 13:30 Uhr

Kurzübersicht
„Grundschule Hostenbach/Schaffhausen“

Am KieWi-Projekt teilnehmende Klassen: 4.1, 4.2 u. 4.3 mit insgesamt 64 Schüler
Klassenlehrerinnen:
   
 
Frau Kohlmann
Frau Kissel
Frau Puhl
Schulleiter: Herr Guldner
Unterricht in den jeweiligen Klassen am: 24., 25. und 26.04.2017
Exkursion 1 zu den GI- u. GE-Gebieten im Landkreis am: 08.05.2017, 11:00 – 13:30 Uhr
Betriebsbesichtigung bei  der „Dillinger Hütte“ am: 08.05.2017,   9:00 – 11:00 Uhr
Exkursion 2 zu den GI- u. GE-Gebieten im Landkreis am: 15.05.2017,   8:00 – 11:00 Uhr
Betriebsbesichtigung bei  den „Ford Werken“ am: 15.05.2017, 11:00 – 13.30 Uhr
Projekt-Abschluss im „Kulturhaus“  Hostenbach am 28.06.2017

Weitere Projektpartner:
Gestaltung der Urkunden: Thinnes-Design, Merzig
Bus und Fahrer stellte zur Verfügung: Kreisverkehrsbetriebe (KVS)
Logistische Hilfe und „Frühstück“ für die Schüler: Gemeinde Wadgassen/Bauhof
Gestaltung der Bühne:
 
Hausmeister der Grundschule Schaffhausen/Hostenbach
Musikalische Umrahmung: Frau Lang-Rech + Fr. Dunkel (GS Wadgassen)
Frau Kissel (GS Schaffhausen)


Grundschule Wadgassen

Unterricht in Wadgassen…


Bild 1:    Leider hatten wir versäumt, während des Unterrichtes mit Herrn Krämer Fotos zu machen. Einzig am Schluss, nachdem wir den Landkreis „gepuzzelt“ hatten, kamen wir auf die Idee. – Schade…  

Bustour durch den Landkreis…


Bild 2: Eine Woche später saßen wir im Bus, um die wichtigsten Industriegebiete im LK Saarlouis zu besichtigen.

     

Bild 3: Damit das Ganze keine Vergnügungstour wird, hatte Herr Krämer Arbeitsmappen mit Luftbildaufnahmen ausgeteilt. Wir mussten darauf möglichst viele Firmen aus den jeweiligen Industriegebieten eintragen..
 

Bild 4: Aber auf unsere Pause wollten wir aber auf keinen Fall verzichten. Herr Krämer hatte schon sowas geahnt und einen guten Platz in der Nähe der Rehlinger Schleuse eingeplant.

     
Bild 5: Wir wären auch noch länger hier geblieben, aber wir mussten noch zum Hafen, zu Ford, dem IP Saarwellingen und noch nach Mettlach zu V & B.

Firmenbesuch bei Villeroy & Boch…


Bild 6: Ankunft vor dem V & B-Gebäude. Nein, der blaue Bus war nicht unser Bus.

     

Bild 7: Auf dem Bild sieht man unseren KVS-Bus ganz links, nebst Fahrer. - Wir wurden nochmals angewiesen, uns „anständig“ zu benehmen. Machen wir doch immer, naja fast immer.
 

Bild 8: Dann ging’s los. Unser erster Gang führte uns zu der Vitrine, in der Originalfliesen der Titanic zu sehen waren. Diese wurden seinerzeit bereits von V & B geliefert.
 
     
Bild 9: ebenan gab es riesige Vasen zu sehen, die bei irgendwelchen Weltausstellungen früherer Jahre ausgestellt wurden.

Bild 10: Auf dem Foto sieht man die Objekte besser. Schon tolle Dinge, was die Leute schon früher bei V & B gestaltet und produziert hatten.
Nach dem Rundgang durch das Museum durften wir eigenhändig Teller bemalen und diese auch mit nach Hause nehmen. Leider versäumten wir es auch hier „Beweis-Fotos“ zu machen, da Herr Krämer auch einen Teller gestalten musste.
 
     

Bild 11: Als Belohnung für das Bemalen der Teller, gab es für Jeden von uns eine hübsche Tasse aus einer Sonderedition von V & B.

Bild 12: Waren über 30 Tassen, eine lobenswerte Geste von V & B.

     

Bild 13: Herr Krämer überwachte das Ganze, damit sich nur nicht jemand zweimal anstellte. – Danach ging es mit dem Bus wieder zurück nach Wadgassen.
 

Grundschule Schaffhausen


Unterricht in Schaffhausen…


Bild 14: Klasse 4.3 (Klasse von Frau Puhl) zu Beginn des Schuljahres

     
Bild 15: Das Landkreis-Puzzle wurde mit Bravour gelöst.

Bild 16: Auch die Klasse 4.2 (Klasse von Frau Kissel) hatte keine Probleme beim LK-Puzzle – hatten die sich etwa bei der Parallelklasse vorinformiert?

     
Bild 17: Arbeitsergebnis 1

Bild 18: Arbeitsergebnis 2
     

Bild 19: Arbeitsergebnis 3
 

Bustour durch den Landkreis…


Bild 20: Zu früh gefreut – von wegen Ausflugsfahrt, Herr Krämer verteilte im Bus  Arbeitsmappen, in die wir in jedem Industriegebiet möglichst viele Firmen eintragen sollten.
 
     

Bild 21: Den beiden Mädels scheint es dennoch zu gefallen, trotz der Aufgabenstellung.
 

Bild 22: Wenn die Situation es ergibt, d. h. wenn ein Schiff sich in der Schleuse befindet, plant Herr Krämer den Besuch an der Schleuse Rehlingen in die Rundfahrt mit ein.


Bild 23: Wir hatten an dem Tag Glück und konnten einen Schleusenvorgang live mitverfolgen.
 

Bild 24: „Unser Schiff“ aus Richtung Saarlouis kommend wurde auf ein tieferes Niveau abgelassen, bevor es Richtung Merzig weiterfahren konnte.


Bild 25: Dies sind unsere beiden Klassenlehrerinnen, Frau Puhl und Frau Kissel

Bild 26: Halb 10 in Deutschland, richtig – das heißt auch für uns Pause machen. Zum Glück gab es in der Nähe der Schleuse einen idealen Platz dafür. H. Krämer denkt aber auch an alles.


Bild 27: Danach ging es zum Hafen Saarlouis/Dillingen.
 

Bild 28: Hier erklärte uns H. Krämer die wichtigsten Dinge, so z.B. dass dieser Hafen bez. der umgeschlagenen Tonnage einer der 5-größten Binnenhäfen Deutschlands wäre.


Bild 29: „Der Chef“ hat alles im Blick.
 

Firmenbesuch bei den Ford Werken

Unsere Firmenbesichtigung führte uns zu den Ford Werken. Leider durften wir jedoch altersbedingt nicht direkt ins Werk. Stattdessen wurde uns die gesamte Produktion eines Fords an Hand eines sehr interessanten Filmes gezeigt. Der gleiche Film wurde auch schon einmal bei der „Sendung mit der Maus“ gezeigt. Dann gab es noch für jeden eine Geschenktüte mit Poster, Miniaturford und Unterlagen.


Bild 30: Zum Schluss machten wir dann noch ein offizielles Pressefoto vor dem Ford-Gebäude.
 

Grundschule Hostenbach


Unterricht in Hostenbach…

Leider gab es dort niemand, der uns während des Unterrichtes fotografiert hat.

Bustour durch den Landkreis…


Bild 31: Auch von unserer Bustour gibt es leider nur die beiden Fotos vom Hafen SLS/Dillingen.
 

Bild 32: Dies ist unsere Klassenlehrerin, Frau Kohlmann.

Firmenbesuch bei der Dillinger Hütte…

Da wir noch zu jung wären, durften wir nicht die übliche Firmenbesichtigung zu Fuß entlang des Walzwerkes und zum Hochofen machen. Stattdessen wurde uns dies in einem Film gezeigt. Außerdem zeigte uns Herr Körtgen von der Dillinger Hütte die einzelnen Stoffe, die bei einem Hochofenprozess gebraucht werden. Jeder von uns bekam dann auch ein solches Sortiment mit nach Hause. Den Rundgang über das Firmengelände erledigten wir dann per Bus – im Nachhinein betrachtet „Gott sei Dank“ bei den Entfernungen.
 


Bild 33: Zum Schluss machten wir dann noch das „Beweisfoto“, dass wir wirklich da waren.
 

Bild 34: Und weil es so schön war, noch ein Foto für die Werkszeitung der Dillinger Hütte.
 

Abschlussveranstaltung Wadgassen

Die Fotos geben einen Überblick über unsere „Abschlussparty“, die wir im Kulturhaus Hostenbach feierten.
   
Vor großem Publikum (Eltern, Kreisbeigeordnetem Engel, Bürgermeister Sebastian Greiber, WFUS-Geschäftsführer Jürgen Pohl, Schulleitern und Firmenvertretern) präsentierten wir unsere Ergebnisse des KieWi-Projektes. Jede Gruppe hatte ein anderes Thema bzw. ein anderes Industriegebiet vorzustellen. Die passenden Poster dazu hatten wir zusammen mit unseren LehrerInnen in mühevoller Kleinarbeit in den letzten 4 Wochen davor erstellt. Zusammen mit Frau Dunkel, unserer Musiklehrerin hatten wir sogar noch einige Lieder eingeübt, mit denen wir noch glänzen konnten. Ein Lied kam ganz besonders an, das FORD-Lied, welches Frau Kissel passend zum Besuch der Schaffhausener Schüler bei den Ford Werken auf eine bekannte Melodie „umgedichtet“ hatte.

Zum Schluss gab es dann noch für alle Teilnehmer entsprechende „Belohnungen“, für die Lehrerinnen Blumen und Urkunden und für uns „Kohle“ in die Klassenkasse.
 

Bild 35

Bild 36 
 

Bild 37
 

Bild 38

Bild 39

Bild 40
 

Bild 41

Bild 42
 

Bild 43

Bild 44
 

Bild 45

Bild 46
 

Bild 47
 

Bild 48

Bild 49
 

Bild 50

Bild 51

Bild 52
 

Bild 53

Bild 54
 

Bild 55

Bild 56
 

Bild 57